Scheitholzpreise für unterschiedliche Scheitlängen

Sind die Scheitholzpreise für unterschiedlich lange Scheite (25 cm, 33 cm, 50 cm) gleich?

Herr S. aus Südtirol fragt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich würde gerne anfangen im Nebenverdienst Scheitholz zu verkaufen. Ich habe verschiedene Sortimente (25cm,

33cm und 40cm) im Angebot. Habe mich im Internet umgesehen, und da habe ich von einigen professionellen Anbietern gesehen, dass die Scheitholzpreise für 50cm- Scheite um den gleichen Preis liegen, wie die 33cm Scheite. Meiner Ansicht nach müssten aber das kürzere Brennholz wohl teurer sein als die längeren Scheite, da dies mehr Arbeitsaufwand erfordert. Was würden Sie mir hier raten und welches ist das gängigere Maß?

Ebenso bin ich bei der Lieferung noch nicht ganz im Klaren,

was die Kunden in der Regel am liebsten haben, d.h. ist es besser einen fixen Kubikmeterpreis zu haben, wo die Lieferung schon inbegriffen ist und da je nach Lieferdistanz eine Mindestbestellmenge festlegen, oder ist es besser die Lieferung nicht im Scheitholzpreis einzurechnen?  Nehme an, dass ich den größten Teil vom Brennholz in 25- 30km Entfernung verkaufe.

Ich wäre sehr froh, wenn mir hier jemand nützliche Tipps geben könnte!

Vielen Dank schon im Voraus für Ihre Mühe!

Viele Grüße aus Südtirol

S.

Guten Tag Herr S.,

die meisten (nicht alle) Brennholzhändler bieten längere Scheite zu günstigeren Scheitholzpreisen an. Der Aufschlag für 33 cm und 25 cm Scheite ist in jedem Falle gerechtfertigt. Es ist nun mal ein erhöhter Arbeitsaufwand, den niemand wegrechnen kann. Auch die 25 cm Scheite werden in der Regel noch teurer verkauft, als die 33 cm Scheite. Die Scheitholzpreise liegen in Deutschland im Durchschnitt aktuell bei knapp 80 Euro pro Schüttraummeter incl. Lieferung. Hier finden Sie monatlich aktualisierte Brennholzpreise.

Welche Längen sind  für Scheitholz gängig?Scheitholz Buche

Hier kann man keine Empfehlung geben, hier muss man sich auf den Kundenwunsch einstellen. Verkauft man viel Brennholz in die Großstadt, werden wohl mehr die 25 cm Scheite verkauft, während auf dem Land die Leute ihr Holz lieber selbst noch einmal durchsägen um einen Euro zu sparen.

Lieferung

Durchschnittlich wird bei den meisten Händlern ein Aufschlag von 5 Euro pro Raummeter für eine Lieferung frei Haus (max. 15 km) verlangt. Dies bei einer Mindestbestellmenge von drei Raummetern bzw. Schüttraummetern. Bei längeren Anfahrtswegen könnte man die Scheitholzpreise neu verhandeln.

1 Kommentar… add one
  • Brennholz BK 22. Mai. 2015

    Durch die kürzeren Scheitlängen entsteht tatsächlich etwas mehr Arbeitsaufwand. Allerdings ist der Aufwand meiner Meinung nach überschaubar und der verlangte Aufpreis sollte nicht übertrieben sein. Mehr als 5€ für einen SRM halte ich auf jedem Fall für übertrieben.

Einen Kommentar hinterlassen